Ein super-tolles-Mega-geniales Weihnachtsgeschenk

Je älter man wird, desto weniger Wünsche hat man und desto schwieriger wird es auch, für die anderen Familienmitglieder ein schönes Geschenk zu finden.

In unserer Familie ist es daher üblich, dass man vor Weihnachten oder Geburtstagen einen Wunschzettel schreibt. 
So auch dieses Jahr vor Weihnachten. Auf meinem Wunschzettel standen ein paar Dinge drauf, aber wohl nicht genug ;o)

Meine Eltern haben sich daher selbst ein super-tolles Geschenk für mich überlegt. Ich glaube ich war selten so sprachlos wie in dem Moment, als ich es bekommen haben!

Ihr erinnert euch vielleicht noch an meinen Blog-Eintrag Eine feine alte Dame? Und vielleicht auch daran, dass ich in einem der letzten Beiträge erwähnt habe, dass ich mich auf das Nähen mit Mamas Nähmaschine an Weihnachten freue? 
Tja, an Mamas Nähmaschine will ich jetzt gar nicht mehr nähen, denn ich habe tatsächlich eine eigene Bernina geschenkt bekommen! :o)

bernina001

Es ist das gleiche Modell wie die von Mama (eine Bernina Record 830), also auch eine Nähmaschine, die ca. 30-40 Jahre alt ist. Und wohl eine der besten Bernina-Nähmaschinen, die es je gab.

Mein Schätzchen musste natürlich gleich am ersten Weihnachtsfeiertag getestet werden (zum Glück war an diesem Tag nicht viel geplant und ich hatte ganz viel Zeit dazu). Bei dieser Gelegenheit konnte ich auch noch eines meiner Geburtstagsgeschenke testen: die „Wonder Clips“.

Und was soll ich sagen: die Maschine schnurrt sehr leise, näht super und verwickelt weder Faden noch Stoff! Also genauso toll wie die Bernina von Mama.

Meine fertigen Ergebnisse dieses Tages werde ich übrigens demnächst hier vorstellen :o)

Ich bin jetzt noch auf der Suche nach einem passenden Namen für meine „feine alte Dame“… die aktuellen Favoriten sind „Berta“, „Belinda“, „Brunhilde“ und „Bella“. Aber für weitere Vorschläge bin ich offen :o)

Vielen Dank noch einmal an meine lieben Eltern – das war eines der tollsten Geschenke, das ich je bekommen habe! Und vielen Dank auch an meinen Bruder und meine Schwägerin für den Einsatz dafür, dass die Maschine überhaupt gekauft werden konnte *familien-bussi*

Liebe Grüße
Eure Steffi


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.