Stricknadeletui

Für mich ist das heute eine kleine Premiere: ich mache mit diesem Beitrag das erste Mal bei RUMS mit :o)

Um mal meine beiden Handarbeits-Hobbies „Nähen“ und „Stricken“ zu verknüpfen, habe ich mir neulich „schnell“ ein neues Stricknadeletui für meine Nadelspiele genäht.

Und „schnell“ war in diesem Fall gar nicht so falsch! Genäht war es wirklich schnell, die Vorbereitungen dazu allerdings etwas zeitaufwändiger.

Für das Schnittmuster habe ich mir eine grobe Skizze erstellt, wie mein Etui denn aussehen soll.

Wichtig war mir, dass die Klappe oben stabil ist und auch hält, damit die Nadeln nicht herausfallen können (was bei meinem bisherigen Etui leider immer wieder passiert).
Daher habe ich mal wieder meine Kam-Snaps eingesetzt. Gott sei Dank habe ich damals einen großen Koffer mit diversen Farben bestellt, sodass PINK auch dabei war :o)

Nachdem ich wusste, wie das Ganze am Ende aussehen sollte, habe ich mich an die Stoffauswahl gemacht.
Hier ist mir eine alte Jeanshose in die Hände gefallen, die mein Bruder vor einiger Zeit spendiert hat (Danke, Bruderherz :o)
Den Karo-Stoff für das Innenleben hatte ich auch noch rumliegen, die Stoffbänder waren ebenfalls im Vorrat.

Also konnte alles nach meiner Vorlage zusammengenäht werden.
Und ich bin mit dem Ergebnis wirklich sehr zufrieden! :o)

Nun wünsche ich Euch noch einen schönen Tag!
Eure Steffi


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.