Man lernt nie aus….

Da dachte ich mir doch – naiv wie ich bin:

„So einen Pulli mit der „contiguous methode“ zu stricken, ist ja nicht schwer, aber ich stricke da gleich das Halsbündchen mit“….
( „contiguous methode“ ist eine Raglan-von-oben-Methode – könnt ihr bei Google finden)

Böööööser Fehler! :o(
Nach gefühlten 10 Strick-Stunden habe ich dann festgestellt, dass das einfach nix wird….
(ja, man hätte das auch vorher schon sehen können, aber vermutlich wollte ich es einfach nicht wahrhaben….)

Fällt euch was auf?
Richtig – das Bündchen vorne sieht einfach sch**** aus ;o)
Das Problem sind ja die „geraden“ Zunahmen – daher passt das Bündchen einfach so nicht…

Ich habe dann mal gegoogelt (hätte ich vielleicht VORHER machen sollen) und nach recht kurzer Suche rausgefunden, dass man bei dieser Methode das Halsbündchen NACHTRÄGLICH anstrickt!

Tja, so lernt man eben dazu – nun ist schon der zweite Versuch des Pullis in der Mache.
Habe jetzt einfach den Halsausschnitt größer gewählt, sodass dann später noch oben dran das Bündchen gestrickt werden kann.
Zudem habe ich mich beim zweiten Versuch für ein anderes Muster entschieden – mal schauen, ob dieser Versuch dann mehr von Erfolg gekrönt sein wird :o)

LG
Eure Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.