Geldbeutel „Wildspitz“ – zweiter Versuch – missglückt….

Da war ich nach meinem ersten Wildspitz so euphorisch, dass ich mir gleich eine Vorlage für meinen zweiten erstellt habe (mit zweitem Geldscheinfach)….
und dann so ein krümpeliges Ergebnis *heul*

Wildspitz_jeanslila_002Wildspitz_jeanslila_001

Vor dem Zusammennähen der Seitenteile sah es eigentlich noch gut aus…

Wildspitz_jeanslila_003

aber danach…..

Wildspitz_jeanslila_004

Wildspitz_jeanslila_005

Die Form ist krumm und schief, das Verstärkungsvlies hat sich innen wieder gelöst, und die Nähte sind nicht schön geworden.

Eine Nadel ist sogar abgebrochen, weil die Jeans-Stofflagen wohl zu dick waren (Merke: beim Wildspitz ist „Seitenteile aus Jeansstoff nähen“ keine gute Idee – zumindest nicht für meine Bernina Nähmaschine (oder zumindest für die Nadel).

 

 

Ich weiß nicht genau, woran es liegt, dass bei dieser Börse nichts richtig passt…. Vielleicht lag es an der Stoffauswahl, vielleicht aber auch daran, dass ich am Ende nochmal etwas auftrennen musste, weil ich vergessen hatte, die Seitenteile VOR dem Wenden mit anzunähen…
Aber Fakt ist: die Börse wandert in mein „Missglückte-Dinge-Regal“ und wird nicht mehr beachtet *hmpf*

Eure Steffi (die sicher noch einen dritten Versuch wagen wird ;o)

Und bis dahin dürft ihr meinen Krümpel-Spitz bei Creadienstag, Handmade on Tuesday und Dienstagsdinge „bewundern“


4 thoughts on “Geldbeutel „Wildspitz“ – zweiter Versuch – missglückt….

  1. Frau H.

    Ja, das kenne ich … ging mir auch immer so – kein Resultat war zufriedenstellend! Und darum habe ich die „June“ als Schnittmuster erstellt :-). Vielleicht solltest du es damit einmal probieren …
    LG
    Frau H.

    Reply
    1. Steffi Post author

      Hallo Frau H.,
      Vielen Dank für den Tipp – aber in den nächsten Tagen zeige ich noch Versuch 3 – der gelungen ist :o)
      Aber deine „June“ sieht auch ganz hübsch aus!
      LG Steffi

      Reply
  2. Judith

    Aller guten Dinge sind drei… Kopf hoch. Es könnte doch schlimmer sein. Vielleicht hast du irgendwann die Muße das Teil nochmal in ANgriff zu nehmen und ihm den letzten Schliff zu geben. Ansonsten nicht ärgern, einfach weiter nähen. Bei Jeans habe ich das Gefühl das übrigens so einige Maschinchen ihre Problemchen haben, aber natürlich kann es auch an der Nadel liegen. Wer weiß.

    Sei lieb gegrüßt

    Judith

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.