„Käse“-Kuchen – Teil 2

So, hier ist nun der zweite Teil unseres „Torten-Experiments“.
Teil 1 findet ihr hier:  „Käse“-Kuchen – Teil 1 ‎

Nachdem unsere erste Torte ja schon nicht ganz schlecht war, haben wir uns an zwei neue rangetraut, die es an Ostern als Überraschung für den Kaffee-Besuch geben sollte.

Es sollte noch einmal ein „Käsekuchen“ werden und ich wollte noch eine einfache Erdbeersahne-Torte machen.

Mein Schatz hat sich also noch einmal ein paar Stündchen Zeit genommen und einen noch tolleren „Käsekuchen“ gestaltet:

Hier ist das Innenleben nun ein anderes als beim ersten Versuch:

  • Die zwei Böden sind aus einem Zitronen-Rührkuchen-Teig.
  • Die Trennschicht ist einfache Marmelade (nachdem wir keinen Lemoncurd zum kaufen gefunden haben, musste die eben herhalten)
  • Als Außenschicht wurde wieder die Ganache aus weißer Schokolade verwendet.

Mein „Fondant-Fachmann“ meinte dazu, dass diese Kombi aus den festeren Böden mit der Marmeladenschicht deutlich einfacher zu handhaben ist als die von der Testtorte.
So lernt man eben dazu :o)

Nachdem der Käsekuchen fertig war, habe ich mich an die zweite Torte gesetzt – die Erdbeersahne-Torte:

Diese besteht aus:

  • 4 Wiener Böden
  • Erdbeersahnecreme aus passierten Erdbeeren, Sahne und Gelatine
  • Ein paar Erdbeerscheiben für die Zwischenschichten und die Deko

 

Beide Torten kamen an Ostern recht gut an und es werden sicher nicht die letzten sein, die wir gemeinsam „fabrizieren“ :o)

Süße Grüße
Eure Steffi

Verlinkt bei CreadienstagHandmadeOnTuesdayDienstagsdinge.


2 thoughts on “„Käse“-Kuchen – Teil 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.