Quietbook zum 1. Geburtstag

Zum ersten Geburtstag hat mein Patensohn was ganz besonderes bekommen:

ein „Quietbook“ (auch „Spielbuch“ oder „Fühlbuch“ genannt)

Zum Testen habe ich allerdings mal „nur“ 4 Seiten genäht – will erst mal schauen, wie er es annimmt und ob ihm das Spielen damit Spaß macht. Falls Ja, werden natürlich noch weitere Seiten folgen! :o)

Seite 1: „Formen und Knöpfe

Aus dickem Filzstoff habe ich verschiedene Formen doppelt ausgeschnitten.
Je ein Exemplar davon wurde auf den Hintergrund genäht und ein Knopf angebracht (übrigens, meine Nähmaschine kann Knöpfe annähen – habe ich hier nämlich mal getestet :o)
Das zweite Exemplar habe ich mit einem Knopfloch versehen (das kann meine Nähmaschine nämlich auch!! :o)

Dazu noch eine kleine Reißverschlusstasche auf den HIntergrund aufnähen, um die losen Formen zu verstauen – fertig.

 

Seite 2: „Apfelbaum“

Aus dünnerem Filzstoff habe ich den Baum und den Korbhintergrund ausgeschnitten und auf den Hintergrund genäht.

Aus dickem Filzstoff wurden die Äpfel und das Korb-Vorderteil ausgeschnitten.

An die Äpfel kam noch ein kleiner grüner Stiel – das Auge isst ja schließlich mit ;o)

Die Vorlage für Baum und Äpfel habe ich übrigens von hier:
http://jocelynandjason.blogspot.de/

An den Baum und an die Äpfel habe ich noch einfache Druckknöpfe angenäht, somit war auch die zweite Seite fertig.

 

Seite 3: „Die Farm“

Auch diese Vorlage habe ich von
http://jocelynandjason.blogspot.de/

Das war die erste Seite, die ich genäht hatte – und auch die aufwändigste. Aber das lag vor allem daran, dass ich dachte, die Fingerpuppen müsste ich von Hand zusammennähen – jetzt weiß ich, dass meine Nähmaschine auch bei sowas gute Dienste leisten kann…

Und wehe es sagt jetzt einer, dass das Pferd nicht wie ein Pferd aussieht ;o)

 

Seite 4: „Krümelmonster“

Diese Seite gefällt mir besonders gut, da unser kleiner „Krümel“ damit auch irgendwann das Zählen üben kann (ja, die Punkte auf den Keksen haben schon so ihren Grund… :o)

Als Vorlage habe ich hier einfach eine Krümelmonster-Zeichnung genommen, diese einmal aus dunkelblauen und einmal aus marineblauem Filz ausgeschnitten und aufgenäht. Die Augen sind weiße Kreise, die mit einem Kam-Snap-Druckknopf befestigt wurden.

Die Kekse sind doppelt genäht: auf einer Seite die „Schokostücke“, auf der anderen Seite das Klettband – ich wollte nicht, dass man die Naht des Klettbands sieht.

Also dann – Mahlzeit! :o)

 

Als Hintergrund-Stoff habe ich übrigens ein großes weißes Laken genommen (das mir witzigerweise mal meine Schwägerin, also die Mama des Beschenkten geschenkt hat). Als Futterstoff der Seiten dient eine einfache Vliesdecke, die ich mal beim Möbelschweden gekauft habe.

Übrigens: Was ich bei diesem Projekt auch das erste mal verwendet habe: Ösen von Prym zusammen mit der Prym-Zange – echt ne tolle Sache!!! Kann ich nur empfehlen (nein, ich werde (leider) nicht gesponsert ;o)

Ich hoffe, dass mein kleiner Patensohn genauso viel Spass beim Spielen mit dem Buch hat wie ich beim Nähen und ich hoffe noch viel mehr, dass ich noch weitere Seiten nähen darf!

Liebs Grüßle
Eure Steffi

Verlinkt bei CreadienstagHandmadeOnTuesdayDienstagsdinge.


2 thoughts on “Quietbook zum 1. Geburtstag

  1. Nathalie

    Das Buch ist einfach der Hammer. Ist eine richtig geniale Idee 🙂
    Er blättert ganz interessiert und staunt jedes Mal. Du darfst sehr gerne noch ein paar Seiten nähen….. du bist die beste Gedda der Welt … 1001 Bussis

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.