Babydecke für den Kollegen-Nachwuchs

Ich habe euch ja noch ein Baby-Geschenk vorenthalten, welches mein Kollege letztes Jahr schon zur Geburt seiner Tochter bekommen hat!

Ich dachte mir:
Decken kann man für den Nachwuchs nie genug haben, also habe ich die Zeit im Sommer 2020 auf dem Balkon damit verbracht, eine Decke aus Baumwolle zu stricken.

Herausgekommen ist das hier:

Hier noch eine kleine Anleitung, wie ich die Decke gestrickt habe:

WolleBaumwolle (Limone / Catania) – leider weiß ich nicht mehr, wie viele Knäul 🙁
Nadeln3er Rundstricknadel
Anschlag3 Maschen
RandmascheErste Masche re verschränkt, letzte Masche abheben
Reihe 1 (Hinreihe) – grau1 RM, 1 M verdoppeln, 1 RM
Reihe 2 (Rückreihe) – grau1 RM, 2 re, 1 RM
Reihe 3 – grau1 RM, 2 M verdoppeln, 1 RM
Reihe 4 – grau1 RM, 4 re, 1 RM
Reihe 5 – Farbe1 RM, 1 M verdoppeln, 2 re, 1 M verdoppeln, 1 RM
Reihe 6 – Farbe1 RM, 6 re, 1 RM
Reihe 7+9 – grau1 RM, 1 M verdoppeln, alle re, 1 M verdoppeln, 1 RM
Reihe 8+10 – grau1 RM, alle re, 1 RM
 Weitere ReihenMustersatz: *4 Reihen grau, 2 Reihen Farbe* – pro Farbe 23 x wiederholen.
Zwischen den verschiedenen Farb-Abschnitten: 8 Reihen grau

Nach 216 Reihen (Mitte des „Farbe 2-Abschnitts“, also nach dem 12. Farbstreifen mit Farbe 2) mit der Abnahme beginnen:
—> RM, 2 re überzogen zusammen, 2 zusammen, RM Bis noch 3 M auf Nadel
FertigstellungFäden vernähen

Witzig waren übrigens die Diskussionen während der Entstehungsphase der Decke:

ich hatte diverse Leute in meinem Umkreis gefragt, wie sie die Farbe „Türkis“ für eine Babydecke sehen:
eher für Mädchen, für Jungs, oder für beide.
Ich bin ja der Meinung, dass Türkis absolut für beide geht – aber es gab doch einige Stimmen, dass Türkis „absolut was für Jungs“ sei.

Egal, dachte ich mir – die Kleine (bzw. die Eltern) haben sich glaub gefreut 🙂

Liebe Grüße
Eure Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner